Einsatz vom 12.10.2009  
Datum/Uhrzeit 12.10.2009, 15:10 - 16:10 Uhr
Einsatz Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2222 bei Veitserlbach
Alarmierung 175 (Führung)
Eingesetzte Kräfte / Fahrzeuge eigene fremde
8 Feuerwehrleute
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug
Rüstwagen
FFW Veitserlbach
Rettungsdienst
Polizei
Einsatzbericht

Die Feuerwehr Pleinfeld wurde am Montagnachmittag zur Verkehrsabsicherung nach einem VU in Höhe Veitserlbach auf die Staatsstraße 2222 gerufen.

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass zwar keine Person eingeklemmt war, jedoch ließ sich von einem an dem Unfall beteiligten Transporter keine der Türen zur Rettung des Fahrers öffnen. Mit dem Spreizer wurde die hintere Türe geöffnet. So konnte der Fahrer, der mittelschwere Verletzungen erlitten hatte, versorgt und aus dem Fahrzeug gebracht werden. In den anderen Fahrzeugen befanden sich drei weitere Personen, die glücklicherweise nur leichte Verletzung davontrugen.

Die FF Pleinfeld band zudem ausgelaufenes Öl mit Bindemittel. Die Feuerwehr Veitserlbach übernahm die Verkehrsregelung durch die Ortschaft Veitserlbach, da die Unfallstelle für längere Zeit komplett gesperrt werden musste.

(Einsatzbericht von Uwe Groß)

Zeitungsberichte

Staatsstraße 2222 eine Stunde gesperrt

Foto: Weißenburger Tagblatt;
Für hochauflösendes Bild bitte klicken!

  VEITSERLBACH - Ein schwerer Unfall hat gerstern Nachmittag auf der Staatsstraße 2222 für eine rund einstündige Sperrung gesorgt. Ein Fahrer aus dem Gunzenhausener Raum hat den Unfall verursacht. Der etwa 50-Jährige wollte, von Richtung Gunzenhausen kommend, nach links nach Veitserlbach abbiegen. Dabei geriet er auf der feuchten Fahrbahn ins Schleudern und rammte nacheinander zwei Autos im Gegenverkehr. Der Unfallverursacher wurde mittelschwer verletzt und musste von der Feuerwehr mit dem Spreizer aus dem Auto geholt werden, weil sich die Türen verklemmt hatten. Die insgesamt drei Insassen der beiden anderen beteiligten Unfallautos wurden nur leicht verletzt. Die Feuerwehr Pleinfeld organisierte federführend die Bergung und zusammen mit der Weißenburger Polizei die Sicherung der Unfallstelle. Bis Redaktionsschluss unserer heutigen Ausgabe war die Höhe des Sachschadens noch nicht bekannt.

(Zeitungsbericht aus dem Weißenburger Tagblatt vom 13.10.2009, Lokalteil S. 4;
Foto: Weißenburger Tagblatt)

Bildergalerie

© Copyright by Frank Heller