17.09.2010

Leistungsprüfung erfolgreich abgelegt

Für vergrößerte Version hier klicken

Obwohl die Leistungsprüfung bei der Feuerwehr Pleinfeld mittlerweile zu einem regelmäßigen Termin im Jahreskalender zählt, gab es in diesem Jahr gleich eine doppelte Premiere: Zum einen wurde erstmals die Leistungsprüfung THL mit dem HLF 20/16 durchgeführt. Außerdem wurde nach neuen Richtlinien für die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistungs, die erst seit diesem Jahr in Kraft sind, ausgebildet.

Neben den Teilnehmern bedeutete dies insbesondere für die Ausbilder Uwe Groß und Regina Hansel eine besondere Herausforderung und zusätzliche Arbeit, da in diesem Zusammenhang sämtliche Leistungsprüfungsunterlagen neu überarbeitet werden mussten.

Insgesamt traten drei Gruppen vor den Schiedsrichtern Jürgen Zachmann, Erich Herzner und Florian Seitz an, davon eine Grupppe aus Ramsberg. Alle drei Gruppen bestanden die Leistungsprüfung mit Bravour.

Bürgermeister Miehling bedankte sich im Anschluss vor Vertreter des Marktgemeinderates und der Feuerwehrvorstandschaft bei den Teilnehmern für ihr Engagement und gratulierte zur bestandenen Prüfung.

Auch Kommandant Herzner dankte seinen Mannen für die immerwährende Einsatzbereitschaft und hob insbesondere die gute Zusammenarbeit zwischen der Stützpunktwehr Pleinfeld und den Ortsteilwehren hervor, die sich einmal mehr durch das gemeinsame Ablegen der Prüfung gezeigt hat.

Anschließend konnten folgende Abzeichen überreicht werden:

Bleicher FlorianFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Böhm AlexanderFF PleinfeldStufe 1 - Bronze
Dufner DanielaFF PleinfeldStufe 1 - Bronze
Ehrenfried GeorgFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Gerstner HolgerFF PleinfeldStufe 1 - Bronze
Groß DanielFF PleinfeldStufe 1 - Bronze
Loy AndreasFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Maurer MichaelFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Memmel PhilippFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Mendl JürgenFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Pflock StefanFF PleinfeldStufe 1 - Bronze
Riedel FlorianFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Schernbacher ThomasFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Schwarz OliverFF PleinfeldStufe 1 - Bronze
Seitz SimonFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Seitz WunibaldFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Weihrether ManfredFF RamsbergStufe 1 - Bronze
Böhm MatthiasFF PleinfeldStufe 2 - Silber
Gerstner NorbertFF PleinfeldStufe 5 - Gold-Grün
Schuster StefanFF PleinfeldStufe 5 - Gold-Grün
Dill AndreasFF PleinfeldStufe 6 - Gold-Rot
Hindel MartinFF PleinfeldStufe 6 - Gold-Rot

(Bericht von Uwe Groß)

Zeitungsartikel:

Pleinfelder Feuerwehr
ist gut vorbereitet

  PLEINFELD - Erstmals hat die Pleinfelder Feuerwehr ihre Leistungsprüfung mit dem neuen Fahrzeug HLF 20/16 abgelegt. Weil die Prüfung nach den neuen Richtlinien der Leistungsprüfung 2010 erfolgte, mussten die Ausbilder Uwe Groß und Regina Hansel die kompletten Unterlagen erneuern. Trotz des Mehraufwandes bestanden alle drei Gruppen mit Bravour. Bürgermeister Josef Miehling bedankte sich für die Einsatzbereitschaft der Wehr. Neben Miehling verfolgten auch sein Stellvertreter Peter Herzner, Gemeinderat Josef Riedl, zweiter Vorsitzender Christian Arnold sowie einige Zuschauer den Leistungsbeweis der Pleinfelder Wehr. Kommandant Erich Herzner bedankte sich bei den Teilnehmern und Ausbildern sowie für die gute Zusammenarbeit mit den Ortswehren. Diese zeigte sich auch darin, dass eine Gruppe der Ramsberger Wehr ebenfalls an der Prüfung teilnahm. Folgende Abzeichen wurden erreicht: Stufe 1 Bronze: Daniel Groß, Stefan Pflock, Holger Gerstner, Alexander Böhm, Oliver Schwarz und Daniela Dufner; Stufe 2 Silber: Matthias Böhm; Stufe 5 Gold-grün: Norbert Gerstner und Stefan Schuster; Stufe 6 Gold-rot: Andreas Dill und Martin Hindel. Als Schiedsrichter fungierten die Kreisbrandmeister Jürgen Zachmann und Erich Herzner sowie Kommandant Florian Riedl. Von den Ramsberger erreichten Florian Riedel, Georg Ehrenfried, Michael Maurer, Andreas Loy, Manfred Weihrether, Jürgen Mendl, Wunibald Seitz, Simon Seitz, Philipp Memmel, Florian Bleicher und Thomas Schernbacher das Bronze-Abzeichen.

(Artikel aus dem Weißenburger Tagblatt vom 20. September 2010, Lokalteil S. 5)


© Copyright by Frank Heller