Einsatz vom 14.03.2011  
Datum/Uhrzeit 14.03.2011, 03:50 - 12:00 Uhr
Einsatz Gefahrgutbrand bei Gore in Pleinfeld
Alarmierung Melderschleifen 175 (Führung) und 176
Eingesetzte Kräfte / Fahrzeuge eigene fremde
24 Feuerwehrleute
Einsatzleitwagen
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Drehleiter
Rüstwagen
Tragkraftspritzenfahrzeug
FF Weißenburg
Polizei
Rettungsdienst
Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen
Einsatzbericht

Auf Grund eines Alarms durch die Brandmeldeanlage rückten die Einsatzkräfte der Pleinfelder Feuerwehr am frühen Montagmorgen in Richtung Nordring zur Fa. Gore aus. Beim Eintreffen konnte ein stark rauchendes Salzbad festgestellt werden. Trotz eines sofortigen Trennung der Maschine vom Strom durch einen fachkundigen Mitarbeiter konnte nicht verhindert werden, dass das Bad, das normalerweise eine Betriebstemperatur von 400 °C, in Brand geriet. Mit zwei Atemschutztrupps konnte das Feuer zwar sofort bekämpft und schnell gelöscht werden, d urch den Brand lief jedoch das Salzbad aus.

Vor diesem Hintergrund wurde die Feuerwehr Weißenburg mit dem Gerätewagen Gefahrgut alarmiert, die ihrerseits mit 23 Einsatzkräften anrückten. Mit Chemikalienschutzanzügen, Atemschutzmasken und einen Spezialpulver wurden die Chemikalien gebunden und anschließend in bereitgestellte Spezialcontainer geschaufelt. Hierbei mussten die Einsatzkräfte Schwerstarbeit leisten.

Mit Messgeräten wurden darüber hinaus in den angrenzenden Wohgebieten “Am Einsiedel” und “Nordring” die Chemikalienkonzentrationen in der Luft gemessen. Dabei konnten keinerlei freigesetzte Chemikalien nachgewiesen werden, sodass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Unbeteiligte bestand. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet, momentan ist jedoch von einem technischen Defekt auszugehen. Die Schadenssumme dürfte sich auf mehrere hundertausend Euro belaufen.

Nicht lumpen ließ sich Gore im Hinblick auf die Verpflegung der Einsatzkräfte während des langen und schweren Einsatzes. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Betriebskantine und den Küchenchef.

(Einsatzbericht von Uwe Groß)

Zeitungsbericht

Pressebericht des

Bildergalerie bitte hier klicken

© Copyright by Frank Heller