Einsatz vom 11.02.2012  
Datum/Uhrzeit 11.02.2012, 15:00 - 15:45 Uhr
Einsatz Gefährlichen Eiszapfen entfernt
Alarmierung Telefonisch (über Polizei)
Eingesetzte Kräfte / Fahrzeuge eigene fremde
3 Feuerwehrleute
Drehleiter
 
Einsatzbericht

Am Bahnübergang der Staatsstraße 2224 (dem sog. Viadukt) drohte ein ca. ein Meter langer Eiszapfen, der sich an einer Entwässerungsleitung der Bahnstrecke Treuchtlingen - Nürnberg gebildet hatte, auf den darunter liegenden Gehweg zu stürzen. Mit der Drehleiter konnte der auf ca. 6 Meter Höhe hängende Eisklumpen erreicht und entfernt werden. Der Verkehrt wurde während des Einsatzes umgeleitet.

(Einsatzbericht von Andreas Rixner)


© Copyright by Frank Heller