Einsatz vom 31.01.2014  
Datum/Uhrzeit 31.01.2014, 14:42 - 17:00 Uhr
Einsatz Heftiger Verkehrsunfall auf der B 2 zwischen den Anschlussstellen Pleinfeld-Nord und Pleinfeld-Süd
Alarmierung Melderschleife 179
Eingesetzte Kräfte / Fahrzeuge eigene fremde
22 Feuerwehrleute
Einsatzleitwagen
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Polizei
Rettungsdienst
Straßenmeisterei Ansbach
Einsatzbericht

Auf dem dreispurigen Teil der Bundesstraße 2 zwischen Pleinfeld-Nord und Pleinfeld-Süd kam es am Freitagnachmittag zu einem heftigen Verkehrsunfall.

Ein Pkw-Fahrer, der in Richtung Weißenburg unterwegs war, war gerade im Begriff, auf dem zweiten Fahrstreifen, der für seine Fahrtrichtung zur Verfügung stand, einen Lkw zu überholen, als ein Fahrzeuglenker vom rechten Fahrstreifen, der ihn offensichtlich übersehen hatte, ebenfalls nach links zog.

Der bereits auf der Überholspur befindliche Fahrer verlor bei dem daraufhin folgenden Ausweichmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand.

Durch den Aufprall wurde der Motor seines Fahrzeugs komplett aus der Karosserie gerissen und auf den in Richtung Nürnberg führenden Fahrstreifen katapultiert. Ein dort fahrender Pkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit der rechten Front seines Fahrzeugs in das Hindernis.

Die Fahrzeugführer wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht.

Wegen massiver Verschmutzung der kompletten Fahrbahn und den zwei beschädigten Fahrzeugen musste die Bundesstraße zwischen den beiden Anschlussstellen für zwei Stunden komplett gesperrt und der Verkehr ab- und durch Pleinfeld umgeleitet werden.

Nachdem die Fahrbahn mit großen Mengen Ölbindemittel gereinigt, die Fahrzeugteile entfernt und die beschädigten Fahrzeuge abgeschleppt worden waren, konnte die Unfallstelle kurz vor 17:00 Uhr wieder freigegeben werden.

(Einsatzbericht von Frank Heller)

Bilder
Zeitungsbericht

Drei Verletzte bei Unfall auf der B 2

  PLEINFELD - Heftiger Unfall auf der B 2 bei Pleinfeld am Freitagnachmittag: ein 52-jähriger Schwabe wollte mit seinem Pkw einen vorausfahrenden Lkw in Richtung Süden überholen. Hierbei übersah er einen nachfolgenden 24-jährigen Weißenburger, der sich mit seinem Auto bereits auf der Überholspur befand. Der Weißenburger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Um ein Auffahren zu verhindern, wich er deshalb zunächst auf die Gegenfahrbahn aus und zog dann aufgrund des Gegenverkehrs wieder nach rechts. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die rechte Leitplanke. Der Motorblock wurde bei dem heftigen Aufprall herausgerissen und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 46-jähriger Autofahrer aus dem Raum Roth erfasste anschließend den Motorblock frontal. Die Pkw-Insassen wurde hierbei leicht verletzt. Der Weißenburger und sein 21-jähriger, ebenfalls aus Weißenburg stammender Beifahrer wurden mit dem Rettungswagen des BRK ins Krankenhaus Weißenburg gebracht, der 46-Jährige ins Krankenhaus Roth. Sachschaden über 10 000 Euro. Die Bundesstraße musste kurzzeitig gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Pleinfeld reinigte die Fahrbahn.

(aus dem Weißenburger Tagblatt vom 3. Februar 2014, Lokalteil S. 1)


© Copyright by Frank Heller