12.09.2016

Zwei neue Einsatzfahrzeuge

Fahrzeugweihe und -übergabe

Die Freiwillige Feuerwehr Pleinfeld konnte jetzt gleich zwei neue Einsatzfahrzeuge in Dienst stellen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde, zu der neben dem Ersten Bürgermeister Markus Dirsch und seinen beiden Stellvertretern auch einige Marktgemeinderäte, die Feuerwehrführung des Landkreises, alle Kameraden der Pleinfelder Wehr sowie die Kommandanten der Ortsteilwehren anwesend waren, wurden die beiden Fahrzeuge durch den Bürgermeister an den 1. Kommandanten Christian Arnold übergeben.

Der Bürgermeister bedankte sich gleich zu Beginn seiner kurzweiligen Ansprache bei allen Kameraden der Pleinfelder Wehr für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit. Explizit bedankte er sich beim stellvertretenden Kommandanten Andreas Rixner, der federführend für die Beschaffungen zuständig war und der viele Stunden Arbeit und sein Herzblut in die beiden Fahrzeug gesteckt hat.

Kreisbrandinspektor Norbert Becker, der in Vertretung für Kreisbrandrat Werner Kastner anwesend war, sprach bei den beiden Einsatzfahrzeugen von wichtigen technischen Neuerungen, um auch den zukünftigen Aufgaben zum Wohle und Schutz der Bevölkerung gewachsen zu sein.

Löschgruppenfahrzeug LF 20

Als Ersatz für das 41 Jahre alte, verschlissene Tanklöschfahrzeug beschaffte der Markt Pleinfeld im Rahmen der Fahrzeugagenda 2020 für die Feuerwehr Pleinfeld ein Löschgruppenfahrzeug LF 20. Das Fahrzeug ist für eine Besatzung von 9 Feuerwehrleuten ausgelegt, besitzt eine eingebaute Feuerlöschpumpe und einen Löschwassertank mit 2500 Litern Wasser. Es ist vorrangig mit Material und Geräten zur Brandbekämpfung und Menschenrettung ausgestattet.

Mit den Vorbereitungen für diese Beschaffung wurde von Seiten der Feuerwehr im Herbst 2014 begonnen. Mehrere Fahrzeughersteller wurden zur Vorführung und Präsentation ihrer Fahrzeuge eingeladen. Die gewonnenen Erkenntnisse, Anregungen und Ausstattungswünsche wurden anschließend mit der Mannschaft diskutiert und abschließend festgelegt. Im Frühjahr 2015 erfolgte dann die europaweite Ausschreibung, bevor im Sommer 2015 die Auftragsvergabe an die Firmen MAN hinsichtlich der Lieferung des Fahrgestells und Rosenbauer hinsichtlich der Lieferung des feuerwehrtechnischen Aufbaus und der Beladung erfolgen konnte. Im Juni 2016 konnte schließlich das fertige Fahrzeug bei der Firma Rosenbauer in Leonding abgeholt werden.

Die Pleinfelder Feuerwehrkameraden wurden in den vergangenen Monaten in den Gebrauch und die Handhabung des neuen Fahrzeugs, das auf dem neuesten Stand der Technik ist, eingewiesen.

Mannschaftstransportwagen MTW

Bei dem zweiten Fahrzeug handelt es sich um ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTW), das als Ersatz für den im Juni bei einem Einsatz mit einem Motorschaden liegen gebliebenen Kommandowagen der Pleinfelder Wehr beschafft wurde. Es handelt sich um ein reines Transportfahrzeug für Mannschaft und Geräte, das darüber hinaus als Zugfahrzeug für den Verkehrssicherungsanhänger und das Mehrzweckboot vorgesehen ist.

Da dieses Fahrzeug einsatztaktisch einen hohen Stellwert hat, war es wichtig, schnellstmöglichst für Ersatz zu sorgen. Für die Beschaffung trug deshalb der Feuerwehrverein einen hohen Anteil der benötigten Finanzmittel bei, um für den Markt Pleinfeld durch die keine finanziellen Nachteile entstehen zu lassen. Um diese hohen Vereinsausgaben wieder etwas kompensieren zu können, werden sich die Vereinsverantwortlichen demnächst auf die Suche nach Sponsoren und Geldgebern machen.

Für das neue Einsatzfahrzeug wurde durch den Markt Pleinfeld ein gebrauchter ziviler Transporter beschafft, der durch die Feuerwehr in Eigenleistung für das Lackieren vorbereitet und mit einer Sondersignalanlage ausgestattet wurde.

Bürgermeister Dirsch erklärte bei der Übergabe der Schlüssel, dass die beiden Fahrzeuge (Löschgruppenfahrzeug LF 20: ~ 350.000 €; Mannschaftstransportwagen MTW: ~ 45.000 €) große Investitionen für den Markt Pleinfeld darstellen würden, dieses Geld aber gut für die Sicherheit der Pleinfelder Bürger angelegt sei.

Der katholische Pfarrer Bock und die evangelische Pfarrerin Bloch stellten die beiden Einsatzfahrzeuge bei der ökumenischen Fahrzeugweihe unter Gottes Schutz und Segen.

Zum Abschluss des offiziellen Teils bedankte sich Kommandant Christian Arnold bei allen, die zum Gelingen der beiden Beschaffungen beigetragen haben. Ausdrücklich bedankte er sich bei seinen aktiven Feuerwehrkameraden für die Unterstützung und Mitarbeit, da in der heutigen Zeit der freiwillige Dienst für die Pleinfelder Bürger nicht hoch genug anzusetzen sei. Sein besonderer Dank galt darüber hinaus Bürgermeister Markus Dirsch und dem gesamten Marktgemeinderat, die immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehren hätten. Er versicherte, dass die Feuerwehr Pleinfeld beide Fahrzeuge pfleglich behandeln werde, damit sie lange Jahre ihren Dienst für die Pleinfelder Bürger versehen können.

Im Anschluss konnten sich alle Anwesenden selbst ein Bild von den beiden Fahrzeugen machen, bevor der Abend bei einem kleinen Imbiss in der Fahrzeughalle des Pleinfelder Feuerwehrgerätehauses ausklang.

(Artikel von Christian Arnold)


© Copyright by Frank Heller