06.01.2019

Generalversammlung 2019

62 Mitglieder des Pleinfelder Feuerwehrvereins waren der Einladung der Vorstandschaft gefolgt und hatten sich im Vereinslokal "Buckl" eingefunden. Der 2. Vorstand des Pleinfelder Feuerwehrvereins, Gerald Hansel, der die Vereinsleitung von Andreas Dill, dem im zurückliegenden Jahr zurückgetretenen 1. Vorstand, übernommen hatte, leitete durch die Versammlung.

Nach einem Grußwort des 3. Bürgermeisters und Vereinsmitglieds Peter Herzner ließ Gerald Hansel die Vereinsaktivitäten des zurückliegenden Jahres Revue passieren. Nach dem Bericht des Kassenwarts, Konrad Weeger, und einem kurzen Bericht der Kassenprüfer über die erfolgte Kassenprüfung wurde die Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder einstimmig entlastet.

Kommandant Christian Arnold berichtete für die aktive Wehr von einem ereignisreichen Jahr. Mit 95 Einsätzen wurde der bisherige Höchststand aus dem Jahr 2016 (97 Einsätze) beinahe eingestellt. Aktuell 81 aktive Feuerwehrdienstleistende, darunter 12 Kameradinnen, stellen Tag und Nacht den Brandschutz und die Technische Hilfeleistung Gemeindegebiet und darüber hinaus sicher. Den größten Teil der Einsätze bildeten erneut die Technischen Hilfeleistungen (72), und hier die im Rahmen von Unwetterlagen abzuleistenden Einsätze (29). Die Gesamt-Einsatzdauer lag bei etwas mehr als 161 Stunden.

Der Kommandant erinnerte in seinem Bericht an einige herausragende Einsätze, bevor er auf den Übungs- und Lehrgangsbetrieb des Berichtsjahres zurückblickte. Im Anschluss nahm er Ernennungen und die Verleihung von Dienstaltersabzeichen für langjährigen aktiven Feuerwehrdienst vor: Leon Halmheu wurde mit Übernahme aus der Jugendfeuerwehr zum Feuerwehrmann ernannt, Marius Hansel und Fabian Kress zum Oberfeuerwehrmann. Marco Albert erhielt das Dienstaltersabzeichen für 30 Jahre, Frank Heller für 20 Jahre und Amelie Hansel sowie Oliver Schwarz für 10 Jahre aktive Dienstzeit. Per Handschlag nahm er anschließend Christina Gottert, Michael Fuchs und Oliver Hausmann in die aktive Wehr sowie Julian Brandi in die Jugendfeuerwehr auf.

Zum Schluss seines Berichts bedankte er sich bei seinen Kameradinnen und Kameraden für die tatkräftige Mitarbeit und Unterstützung.

Jugendwartin Regina Hansel berichtete über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr, die aktuell einen Mitgliederstand von 16 Jugendlichen hat, und über die Aktivitäten im vergangenen Jahr, insbesondere die 24-Stunden-Übung im April, das Ablegen des Wissenstests und die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrtag in Roth.

Wegen des Rücktritts des bisherigen Vorstands Andreas Dill waren Neuwahlen erforderlich. Hier wurden Gerald Hansel zum 1. Vorstand und Fabian Kress zum 2. Vorstand des Feuerwehrvereins gewählt.

(Bericht von Uwe Groß, Frank Heller)

Kommandant Christian Arnold, Vorstand Gerald Hansel und 3. Bürgermeister Herzner mit den für mehrjährigen aktiven Dienst geehrten und neu aufgenommen Mitgliedern.


© Copyright by Frank Heller