Zivilcourage
Einleitung    Verhaltenstipps für Zivilcourage    Notruf    Aufbau der Freiwilligen Feuerwehren    Feuerwehr und Familie    Einsatzbelastung und -spektrum    Vorurteile und die Realität    Erhalt der Ortsteilwehren    Neue Techniken    Sonder- und Wegerechte   

Warum Ortsteilwehren erhalten bleiben müssen

Jahresaktion: Sicherung des Brandschutzes durch Ortsteilfeuerwehren

Erst durch das Zusammenspiel der Stützpunktwehr Pleinfeld und der verschiedenen Ortsteilfeuerwehren lässt sich ein optimaler Brandschutz im Gemeindegebiet sicherstellen. Insgesamt sind letztere für ein Flächenland wie Bayern äußerst wichtig.

Nur durch die dezentrale Verfügbarkeit von Feuerwehren ist die gesetzliche Hilfsfrist von zehn Minuten ab der Alarmierung in der Regel sicherzustellen. Zudem kann bei Großschadenslagen oder im Katastrophenfall Dank der Orts- und Ortsteilfeuerwehren auf genügend Einsatzpersonal zurückgegriffen werden.

Forderungen, aus finanziellen Gründen Ortsteilwehren aufzulösen oder zusammenzulegen, wirken sich direkt auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte aus. Auch ist dann der entscheidende Faktor der “Ortskenntnis” nicht mehr gegeben. Ortsteilfeuerwehren kennen in der Regel ihre Wasserentnahmestellen genau und können so sehr schnell zu einem Löscherfolg beitragen. An Einsatzstellen kennen sie beispielsweise besondere Gefahrenquellen.

In anderen Bundesländern sind bei Gebietsreformen Wehren aufgelöst oder zusammengelegt worden. Als Ergebnis gibt es weniger ehrenamtliche Feuerwehren und Helfer als in Bayern. Inzwischen werden wieder Feuerwehren gegründet, um die Hilfsfrist einzuhalten. So gibt es in ganz Deutschland über 25.000 Wehren, allein in Bayern sind es über 7.700 Feuerwehren. Neben dem Brandschutz prägen die Feuerwehren das kulturelle Leben in den Gemeinden mit. Die Betreuung und Einbindung vieler Jugendlicher fördert den Gemeinschaftssinn und spart dadurch den Kommunen und dem Steuerzahler viel Geld. Ortsteilfeuerwehren sind in manchen Gemeinden teilweise nur noch der einzige intakte Verein, der das gesellschaftliche Leben prägt. Eine Auflösung hätte weitreichende Folgen.

Ab und zu schließen sich Feuerwehren innerhalb einer Gemeinde zu einer größeren gemeinsamen Feuerwehr zusammen. Dies erfolgt jedoch freiwillig und im Interesse einer Erhöhung der Einsatzschlagkraft und auch nur da, wo es einsatztaktisch sinnvoll ist. Die Feuerwehrvereine der Ortsteilfeuerwehren bleiben in der Regel erhalten. Viele Kommunen und Politiker sehen inzwischen die Notwendigkeit des Erhalts der Ortsteilfeuerwehren und setzen sich auch öffentlich dafür ein.

(Musterpressetext des LFV Bayern e. V., überarbeitet von F. Heller)

Lesen Sie hier
einen Artikel zum Thema
“Neue Techniken”.


© Copyright by Frank Heller